blancpix

Filmdokumentation einer Begegnung: Von der Elbe an den Niederrhein



TERMINE   |    KURZBESCHREIBUNG   |    RESÜMEE    |    ANSICHTEN    |    LINE-UP   |    WEITERE INFOS


von der elbe an den niederrhein baby sommer Film Cover 02 c mediaDEVICE

Von der Elbe an den Niederrhein

FILMDOKUMENTATION EINER BEGEGNUNG
MIT GÜNTER BABY SOMMER




mediaDEVICE Logo invers RGB ohne Studio

ORIGINALTITEL:
VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN

LAUFZEIT:
94 MIN.

SPRACHE | TON | BILD:
DEUTSCH (DE) | STEREO 2.0 | FARBE

FORMAT:
16:9 (1:1,78) | DCP (Letterbox L/R)

REGIE:
MARIUS LUCZYNSKI
SVEN SANDER

PRODUKTION | VERLEIH:
DEUTSCHLAND 2023 | mediaDEVICE
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VERFÜGBARKEIT:
VERLEIH DIGITAL | DVD/BLU-RAY


KAMERA | TON | SCHNITT:
MARIUS LUCZYNSKI
SVEN SANDER

SPRECHERIN:
ADRIANA KOCIJAN

 





 

weitere Vorführungen

  • => 01. Dezember 2023 | 20.00 Uhr
    Peter Kowald Gesellschaft / ort e.V., Luisenstr. 116 42103 Wuppertal
    FILM: VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN
    2. Dez. | 20:00 Uhr
    + KONZERT Günter Baby Sommer (dr) John Dennis Renken (trp) Achim Tang (b)
    Günter Baby Sommer spielt im Trio mit Musikern vom Niederrhein, die tags zuvor im Film zu erleben waren.




PREMIERE DRESDEN

 

  • => Sonntag, 01. Oktober 2023 | 18.00 Uhr
    Programmkino Ost, Schandauer Str. 73, 01277 Dresden
    FILM: VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN
    + GÜNTER BABY SOMMER SOLO PERCUSSION
    + FILMGESPRÄCH: KÖRNERS CORNER




PREMIERE AM NIEDERRHEIN

 

  • => Samstag, 02. September 2023 | 19:30 Uhr
    Heckeshof bei Fam. Eichholtz, Ackerstraße 175, 47447 Moers

    DUO: Matthias Schriefl / Günter Baby Sommer
    Zwei Preisträger des diesjährigen Deutschen Jazzpreises 2023 treffen erstmalig aufeinander!
    + FILM (Premiere): VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN 

 

  • PREMIERE-TOUR (in wir4kultur Städten)

    • => Sonntag, 03. September 2023 | ab ca. 15:00 Uhr
      Winkelshof , Gartenstraße 58, 47506 Neukirchen-Vluyn

      Vorprogramm Musikschule N-V
      TRIO: Günter Baby Sommer / Achim Tang / Markus Türk
      +  FILM: VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN

    • => Montag, 04. September 2023 | 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
      Glasdach am Stadthaus, Kirchplatz 10, 47495 Rheinberg

      TRIO: Günter Baby Sommer / Achim Tang / Markus Türk
      +  FILM: VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN

    • => Dienstag, 05. September 2023 | 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
      Schirrhof, Friedrich-Heinrich-Allee 79, 47475 Kamp-Lintfort

      TRIO: Günter Baby Sommer / Achim Tang / Markus Türk
      +  FILM: VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN

    • => Mittwoch, 06. September 2023 | 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
      Altes Landratsamt, Kastell 5, 47441 Moers

      TRIO: Günter Baby Sommer / Achim Tang / Markus Türk
      +  FILM: VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN

 





 

Nennt ihn nicht einfach nur Trommler! Oder Perkussionist. Jazz-Schlagzeuger wäre gleichsam zu wenig. Günter Baby Sommer ist ein Geschichtenerzähler und damit dem Kino sehr nahe. In seinen Konzerten – man nehme allein jene als Solist – gibt es Vorspann, Handlung, Dramaturgie und Abspann. Baby besetzt sich selbst, führt Regie, greift nach Farben und Geräuschen. Er kommuniziert mit Klängen und Bildern, mit lauten und zarten, grellen und matten. Er will die Fantasie seines Publikums anregen, manchmal provozieren.

Babys Geschichten sind frei und experimentell, dokumentarisch und fiktional, sind Drama, Abenteuer und Komödie und manchmal Thriller. Wenn er künstlerisch mit anderen Menschen arbeitet, ganz gleich, ob sie tanzen, schreiben, lesen oder malen, ob noch jung an Jahren oder so gestanden wie etabliert, dann ist er Teamspieler durch und durch. Auch das kennen wir vom Film.

CHAPEAU, BABY!

Dieser „Heimatfilm“ dokumentiert eine zehntägige „Westreise“ von Baby Sommer im Jahr 2022 mit zwölf Konzerten und zwölf für ihn neuen Formationen sowie Workshops und besonderen Begegnungen unter anderem in Schulen, auf einer ehemaligen Zechenhalde und im Bauernhof, am Baggerloch, in einer Schmiede, einer Kirche. Es sind Orte im Spannungsfeld von Industrie- und Landkultur. Ziel des Projekts war es auch, so die Regisseure, „den in der Region lebenden Menschen einen erweiterten Zugang und Blick auf Orte ihrer Heimat zu verschaffen.“

Andreas Körner / KÖRNERS CORNER für die Filmpremiere Dresden,
Programmkino Ost, 01. Oktober 2023

 





 

VON DER ELBE AN DEN NIEDERRHEIN ist ein Spagat zwischen Musik-, Heimat- und „Baby Sommer“-Film. Wir haben ihn von Anfang an „Road-Movie“ genannt. Nicht nur, weil er von einer Reise erzählt, sondern vor allem wegen der Geschwindigkeit: Zwölf Konzerte, drei Workshops und viele sonstige Termine – und das Ganze in nur zehn Tagen. Immer unterwegs, alles musste immer sehr schnell und mit wenigen Mitteln eingerichtet, auf- und abgebaut werden – an Orten, die dafür meist nicht vorgesehen waren. Die Kamera- und Tonaufnahmen, das Bühnenlicht ... öfter mal knapp für ein Zwei-Mann-Team.

Nach Sichtung des zig-stündigen Materials blieben uns noch mehrere Stunden sehr interessanter Aufnahmen. Da kam uns – im Scherz – zum ersten Mal die Idee, daraus vielleicht eine Serie zu machen. Nach erstem groben Schnitt mit vielen Streichungen blieb immer noch ein über zweistündiger Film. Es musste eine strengere Schnittphase her, um mit weiteren Kürzungen auf eine gängige Filmlänge zu kommen – wir denken, trotzdem in einer guten Balance zwischen Informativem, Musik und „Baby pur“.

Die Grundidee bei der Montage: Baby Sommer möglichst nah und persönlich zu zeigen. Dabei war vor allem die Story entscheidend, und so bekamen nicht nur die schönsten Bilder einen Platz im Film.

Und ja: Rüdiger Eichholtz (Organisation und Kuration der Tour) hatte recht, als er schon während der Aufnahmen sagte, dass sich der Film genauso improvisiert entwickelt wie die Musik der Tour.

Marius Luczynski und Sven Sander

 





 

 





 

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICESo. | 04. Sept. 2022
ANKUNFT / Matinéekonzert mit Johannes Bär
Heckeshof bei Fam. Eichholtz | Moers

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICESo. | 04. Sept. 2022
Vibe feat. Félix Rossy Spezialgast beim Höfefestival 2022 [ Höfe22 ]
Weyershof | Neukirchen-Vluyn

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEMo. | 05. Sept. 2022
mit Athina Kontou (Bass), Alexander Morsey (Bass, Tuba) und André Meisner (Saxophon, Duduk)
Halde Norddeutschland | Neukirchen-Vluyn

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEDi. | 06. Sept. 2022
Lesung und Musik mit Katja Stockhausen
Missionshof | Neukirchen-Vluyn

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEMi. | 07. Sept. 2022
mit Christina Zurhausen (Gitarre) und Ramon Keck (Schlagzeug)
Am See | Neukirchen-Vluyn

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEDo. | 08. Sept. 2022
Jazz organics: Jazztrio mit Achim Tang (Bass) und Markus Türk (Trompete)
Neuhollandshof - Clostermann Organics | Wesel

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEFr. | 09. Sept. 2022
mit Achim Tang (Bass)
Weber`s Hof | Moers

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICESa. | 10. Sept. 2022
mit Imke Johanne Spöring (Stimme) und Matthias Dymke (Piano)
Altes Landratsamt | Moers

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICESo. | 11. Sept. 2022
Matinée mit Eckard Koltermann, Robert Bosshard
Spanischer Vallan | Rheinberg

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICESo. | 11. Sept. 2022
mit Phelan Burgoyne (Schlagzeug)
Ev. Kirche Budberg |  Rheinberg

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEMo. | 12. Sept. 2022
Percussion Quartet mit Phelan Burgoyne, Ramon Keck und Giuseppe Mautone
Schirrhof | Kamp-Lintfort

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEDi. | 13. Sept. 2022
mit John-Dennis Renken (Trompette), Alexander Morsey (Bass, Tuba)
Industriedenkmal Schacht IV | Moers

von der elbe an den niederrhein baby sommer 01 c mediaDEVICEMi. | 14. Sept. 2022
Resümee der Tour / Abfahrt





 

Das Ziel des Filmprojekts ist die Dokumentation eines Besuchs des weltberühmten Schlagzeugers Günter Baby Sommer, Jhg. 1943, aus Dresden. Im September 2022 besucht er unsere Region, seine Menschen, Bildungseinrichtungen und spannende prägnante Orte im Spannungsfeld von Industrie- und Landkultur. Günter Baby Sommer ist einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Jazz, welcher mit einem hoch individualisierten Schlaginstrumentarium zugleich eine unverwechselbare musikalische Sprache entwickelt hat.

Der Musiker lässt uns an seinem intensiven künstlerischen Schaffensprozess teilhaben und begegnet täglich Musiker*innen aus der Region zu gemeinsamen Auftritten (*). Gleichzeitig erleben wir das gesellschaftliche und politische Engagements eines großen deutschen Künstlers vor der Kulisse unserer Heimat. Dies ermöglicht uns, exemplarisch durch seine kleine Reise, einen neuen Blickwinkel einzunehmen. Verschiedene Orte in den vier Städten, Pausenhallen an Schulen, Bauernhöfe, ehem. Zechengelände, Landmarken der Halden sowie unentdeckte typische Orte werden Konzertschauplatze. Was macht Heimat aus? Was unterscheidet unsere jeweilige Heimat und was haben wir gemeinsam? Die Begegnungen, Gespräche und die Sprache der Musik bringen es ans Licht.

Mit den zu unterschiedlichen Orten wandernden Konzertformaten wird das kulturelle Erbe der Region, das zwischen ländlichem Raum und industriellem Ballungsraum changiert, sichtbar und niederschwellig zugänglich gemacht. Ziel ist es, auch den in der Region lebenden Menschen einen erweiterten Zugang und Blick auf Orte ihrer Heimat zu verschaffen.

[ mehr zur Konzertreihe 04-13. Sept. 2022 ]

 
Unsere Projektpartner sind u.a.: Die Kulturbeauftragten aus den "wir4städten" Moers, Rheinberg, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn, lokale Vereine, mehrere Schulen in der "wir4region" und alle teilnehmenden Musiker*innen aus der Region.

 

 


Filmdokumentation einer Begegnung
Heimatfilm mit Günter Baby Sommer

 

Von der Elbe an den Niederrhein

 




Ein Film von

 

Marius Luczynski und Sven Sander

 

 

 


Filmproduktion und -konzept

 

mediaDEVICE Logo transparent

 

 

__________________________________________________________________________________________

 



Organisation und Kuration der Konzertreihe

 

Rüdiger Eichholtz

 



Ein Projekt von

 

kulturprojekte niederrhein logo q

 



Projektpartner

 

wir4kultur logo schwarz rgb

 

 wir 4 staedte

 

 

 


Gefördert durch

 

 

 

NRW Heimat MHKBG

 

 

 

NV und Sparkasse